LK-Angebote

LK Informatik

In der Oberstufe (Jahrgangsstufen Q1 und Q2) bieten wir regelmäßig einen Leistungskurs im Fach Informatik an. Dieses Angebot ist in Dortmund außergewöhnlich — und auch in ganz NRW gibt es nur wenige Schulen mit einem solchen Angebot.

Der Informatik-Leistungskurs des Abiturjahrgangs 2012

Leistungskurse in Informatik richten sich vor allem an leistungsbereite und am Fach interessierte Schülerinnen und Schüler. Ein Computerfreak muss man dafür nicht sein — allerdings die Bereitschaft mitbringen, sich auch einmal in komplizierte Sachverhalte einzuarbeiten.

Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass Absolventen unserer Informatik-Leistungskurse bei großen Unternehmen sehr gern gesehene Bewerber (z.B. für ein duales Studium) sind. Ehemalige Schülerinnen und Schüler mit Leistungskurs Informatik berichten uns außerdem, dass sie die ersten Semester ihres Informatikstudiums mit Leichtigkeit absolvieren können.

Unsere Leistungskurse in Informatik sind — wie uns unsere ehemaligen Schülerinnen und Schüler immer wieder bestätigen — geprägt von einer angenehmen, herausfordernden Arbeitsatmosphäre, die Schüleraktivität fordert und fördert.

Hier der Bericht eines ehemaligen Schülers:

„Das RSG in Dortmund war das einzige Gymnasium in der Stadt, welches den Leistungskurs Informatik anbietet. Aus diesem Grund sind auch zwei Schüler des Kurses auf die Schule gewechselt. Einer von den beiden war ich, und ich kann nur sagen, dass sich der Wechsel auf jeden Fall gelohnt hat. Es gibt keinen Schüler im Kurs, der sich nicht für das Fach interessiert, sodass der Unterricht sehr motiviert verläuft und wir wirklich sehr viel lernen. Das liegt natürlich nicht nur an uns, sondern auch an unserem Lehrer, der uns die Unterrichtsinhalte durch einen guten Mix aus Theorie und Praxis näherbringt und uns so sehr gut auf das Abitur vorbereitet. Wir arbeiten auch immer wieder an kleineren Projekte, in denen wir das Gelernte umsetzen können. Fünf Leute aus unserem Kurs nahmen am Bundeswettbewerb Informatik teil, was sie einiges an Zeit und Nerven gekostet hat. Die Teilnahme hat sich in jedem Fall gelohnt, da durch diese etwas aufwändigeren Projekte noch mehr Erfahrung gesammelt werden konnte. Alles in allem kann man nur sagen, dass der Informatik LK eine sehr gute Wahl war.“

 

LK Sozialwissenschaften: Wi(e)so Sowi-LK?

Schon bald steht der EF-Jahrgang vor der Qual der Wahl: Welchen Leistungskurs soll ich wählen?

Hierbei sollte man sich bewusst machen, dass man dieses Fach ab der Q1 fünf Stunden in der Woche belegt, und sich somit äußerst detailliert, viel intensiver als im Grundkurs, mit den einzelnen Themenbereichen beschäftigt. Es sollte also ein Fach sein, das einem wirklich liegt, an dem man Spaß und Interesse hat und auch bereit ist viel Arbeit dafür zu Hause aufzuwenden. Aus diesem Grund war es für uns alle eine Erleichterung, als nach langer Wartezeit endlich bekannt wurde, dass ein Sozialwissenschafts-Leistungskurs (kurz: Sowi-LK) zum ersten Mal an unserer Schule zustande kommen würde, denn jeder von uns hätte sich nur ungern mit einer Alternative zufrieden gegeben.

Nicht jeder Leistungskurs kommt in jedem Fall zustande. Dies ist immer von einigen Faktoren abhängig. Üblich sind die typischen Leistungskurse wie Geschichte, Erdkunde, Deutsch, Biologie etc. , bei denen man pauschal sagen kann, dass diese definitiv genug Zuspruch finden werden. Doch es gibt auch durchaus Fächer, bei denen ein Leistungskurs nicht üblich ist, und im Fall der Sozialwissenschaften für unsere Schule sogar sehr unüblich, da es zuvor in der Geschichte der Schule nie einen Sozialwissenschafts-Leistungskurs gegeben hat. Da nur eine kleinere Gruppe von Schülern Interesse an dem Leistungskurs zeigte, war lange unklar, ob er wirklich eingerichtet würde, da ein Kurs eine gewisse Mindestanzahl an Schülern aufweisen muss, um bestehen zu können.
Monatelange Überzeugungsarbeit, Unterschriftenaktionen, Gespräche mit den Tutoren und sogar Treffen mit Frau Neuser fanden statt, um den Sozialwissenschafts-Leistungskurs ins Leben zu rufen.

Natürlich waren die Bedenken der Tutoren durchaus gerechtfertigt: Was würde passieren, wenn es in der nachfolgenden Stufe keinen Sowi-LK mehr geben würde? Schüler, die sitzenblieben, müssten auf eine Alternative ausweichen, oder im schlimmsten Fall die Schule wechseln. Zudem kam auch die Befürchtung auf, dass durch die Überschneidung der vier Gesellschaftswissenschaften (Erdkunde, Pädagogik, Geschichte und Sowi) eventuell an anderer Stelle Leute fehlen, aufgrund des Sowi-LKs. Im Endeffekt sollten uns diese Probleme nicht im Wege stehen, da die Anzahl der Kursteilnehmer ausreichte, was letztendlich zur Verwirklichung unseres Wunsch-Leistungskurses führte.

Auch heute, knapp 3 Monate nach Beginn des Schuljahres, erweist sich die Wahl des Sowi-LKs bei den meisten als absolut richtige Wahl. Vor allem die Vielfältigkeit des Faches war ein Faktor, der viele von uns reizte, das Fach zu belegen.

Sozialwissenschaften lassen sich unterteilen in drei großen Hauptthematiken: Politik, Wirtschaft und Soziologie. Die im Unterricht behandelten Themen können oftmals auch mit aktuellen Geschehnissen verknüpft werden, was das Fach an sich sehr abwechslungsreich und interessant gestaltet. Trotzdem muss natürlich eine klare Abgrenzung zum Fach Politik der Unterstufe und Mittelstufe und zu den Sozialwissenschaften in der Einführungsphase vorgenommen werden, da man die Schwierigkeit des Leistungskurses sonst eventuell unterschätzen könnte. Wer sich jedoch für aktuelle Geschehnisse in der Politik und Wirtschaft interessiert und bereit ist, sich auch zu Hause damit intensiv zu beschäftigen, der ist im Sowi-LK gut aufgehoben.

Erwähnenswert ist natürlich auch, dass uns zu unserem Glück ein sehr kompetenter und motivierter Lehrer zur Seite gestellt wurde: Herr Broll. Man kann sagen, dass es auch seine kleinen Anekdoten sind, die den Unterricht noch interessanter gestalten und auch die teilweise anstrengenden Wirtschaftsstunden auflockern.

Alles in allem lässt sich sagen, dass die Anstrengungen, den Sowi-LK zu verwirklichen, sich gelohnt haben. Man sieht, dass man viel durchsetzten kann, wenn man nur das nötige Engagement zeigt.

Sally Tilson und Andreas Zimmermann (SchülerIn des aktuellen Sowi-LKs)

DSCI0025