Qualitätsanalyse 2011

RSG in der Qualitätsanalyse sehr positiv bewertet

Seit einigen Jahren gibt es in NRW die sogenannte Qualitätsanalyse (QA), die Schulen aller Schulformen auf den Prüfstand stellt. Im Vorfeld der QA 2011 musste eine Vielzahl von Unterlagen und Dokumenten in digitalisierter Form beim QA-Team eingereicht werden. Dabei wurde Rechenschaft abgelegt über die schulinternen Curricula inklusive der Kriterien für die Leistungsbewertung, über das Förderkonzept, über die Themen der schulinternen Fortbildungsveranstaltungen, den Geschäftsverteilungsplan, den Jahresterminplan, die geltenden Konferenzbeschlüsse der letzten drei Jahre, Konzepte zur Umwelterziehung, über unsere Konzepte zum Gender Mainstreaming, zur Berufsorientierung , über Evaluationsmaßnahmen und noch vieles mehr. Insgesamt haben wir ca. 50 verschiedene Dokumente eingereicht, die vom QA-Team sehr aufmerksam zur Kenntnis genommen und nach Abschluss des gesamten Verfahrens in den 74-seitigen Bericht über unserer Schule eingearbeitet wurden.

Am 17.3.2011 fand in Anwesenheit eines Vertreters des Schulträgers ein ausführlicher Schulrundgang statt, bei dem das Gebäude inklusive der Turnhalle und der Außenanlagen unter die Lupe genommen wurde. Der eigentliche Inspektionsbesuch war dann vom 4.4.2011 bis zum 7.4.2011 terminiert. An diesen Tagen fanden insgesamt 67 Unterrichtsbeobachtungen, acht Interviews und Gespräche mit unterschiedlichen Personengruppen (Schüler/ Eltern/ Lehrer/ Sekretärinnen/ Hausmeister/ Schulsozialpädagoge/ Förderschullehrerin/ Schulleitung) sowie Akteneinsicht vor Ort statt.

Aus all den Daten und Beobachtungen hat das QA -Team einen Qualitätsbericht über unsere Schule erstellt. Dabei haben wir zehn Mal die beste Stufe 4 (vorbildlich) erreicht, wobei bei der Besprechung darauf hingewiesen wurde, dass eigentlich auch für die Kategorie 3.3 („Ausstattung und Gestaltung des Schulgebäudes und Schulgeländes“) die Stufe 4 für sinnvoll erachtet wurde, dieser Bereich jedoch auf Grund der auch vom QA-Team als unzumutbar eingeschätzten Turnhallensituation insgesamt nur mit Stufe 3 (gut) bewertet wurde, um dem Schulträger, der auch den QA- Bericht erhalten hat, dieses Signal zu geben (Anmerkung 2017: Mittlerweile gibt es eine neue, sehr moderne Sporthalle).

Insgesamt haben wir 13 Mal die Stufe 3 erreicht, nur zwei Mal (2.2 „Leistungskonzept“ und 2.4 „Unterstützung eines aktiven Lernprozesses“) wurde uns mit der Stufe 2 attestiert, dass in diesen Teilbereichen wesentliche Kriterien noch verbesserungswürdig seien. Die Stufe 1 (erheblich entwicklungsbedürftig) wurde für das RSG in keiner Kategorie vergeben. Der ausführliche QA- Bericht gibt uns aus Sicht eines externen Expertenteams viele Beobachtungsergebnisse und Anregungen, die wir als Grundlage für den Schulentwicklungsprozess in den nächsten Jahren sinnvoll nutzen können. An dieser Stelle möchte ich nochmals allen Beteiligten für ihr großes Engagement im Rahmen der gesamten QA danken!

S. Neuser
(Ehemalige) Schulleiterin

Weiterführende Informationen