Der Übergang von der Grundschule zum Reinoldus- und Schiller-Gymnasium

Der Wechsel zum Gymnasium bildet einen Einschnitt und ist für Kinder und Eltern ein genauso aufregendes Ereignis wie die Einschulung in die Grundschule. Dabei ergeben sich viele Fragen, wie z.B. „Findet sich mein Kind an einer weit größeren Schule zurecht?“, „Wie wird es sich in die neue Klasse einleben?“, „Finden sich schnell neue Freunde?“, „Wird mein Kind den neuen Anforderungen gerecht?“ oder „Wie kann es angemessen gefördert werden?“.

Im Folgenden wollen wie Ihnen einen kleinen Einblick in unsere Schule geben und schon einige Fragen beantworten. Viele Informationen können ebenfalls der Homepage entnommen werden.

Beratungsmöglichkeit

Um Ihnen und Ihren Kindern den Übergang zu erleichtern bietet das Reinoldus- und Schiller-Gymnasium im Vorfeld eine frühzeitige und intensive Beratung an, sich über unsere Schule und unser Schulleben zu informieren. Rufen Sie dazu auch gerne unsere Erprobungsstufenkoordinatorin Frau Genau in der Schule dienstags von 8.00 bis 9.00 Uhr oder freitags von 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr unter der Telefonnummer 0231/91723417 an. Weitere Kontaktmöglichkeit besteht per E-Mail (genamart@rs-gym.de).

Kennenlernen des RSG

Um den neu aufgenommen Schülern die ersten Schritte in der noch nicht vertrauten Umgebung zu erleichtern, sind wir bemüht, bei der Klassenbildung integrationsfördernde Bedingungen zu schaffen. In der Regel werden diejenigen Schülerinnen und Schüler weitestgehend in einer Klasse zusammengefasst, die aus einer Grundschule kommen, sodass eine Eingewöhnung erleichtert wird. Kurz vor den Sommerferien laden wir die zukünftigen Fünftklässler zu einem Kennenlernnachmittag zum RSG ein. Die Kinder können dabei beginnen, die Schule zu erkunden, ihre Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen und die neuen (und vielleicht alten) Schulkameraden kennenzulernen, sodass erste Hemmungen abgebaut und neue Freundschaften geschlossen werden können. Auch Sie als Eltern haben an diesem Nachmittag die Möglichkeit zu Gesprächen untereinander und mit den Klassenleiterteams.

Ankommen am RSG

Die ersten Schultage nach den Sommerferien dienen zum Beispiel der Erkundung der Schule und des Schulumfelds, der Eingewöhnung in die neue Klassen- und Schulgemeinschaft. Begleitet werden die Kinder verstärkt von ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern. Jeweils zwei Klassenpaten, Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 und 10, übernehmen die Patenschaft für die neuen fünften Klassen. Sie stehen den Kindern in der Eingewöhnungszeit zur Seite, sie helfen bei kleinen Problemen und sind Ansprechpartner und Begleiter in der Jahrgangsstufe 5 und 6. In der dritten Schulwoche findet in der Regel der zentrale Wandertag statt, der das Kennenlernen untereinander zusätzlich fördert.

 

Hilfestellungen für unsere neuen Schülerinnen und Schüler

Im ersten Halbjahr des neuen Schuljahres hat das Klassenleiterteam in zwei Orientie­rungsstunden Zeit, den Kindern sowohl die Anforderungen des Gymnasiums näher zu bringen, einen geeigneten Organisationsrahmen zu schaffen und kleine Sorgen und Nöte der Schülerinnen und Schüler zu besprechen.

Jederzeit ansprechbar ist auch in dieser Phase unsere Schulsozialarbeiterin Frau Nucaro, sowohl für unsere Kleinsten als auch für die Eltern.

Fördern und Fordern

Um unsere Schülerinnen und Schüler nach ihren Stärken und Schwächen zu fordern und zu fördern, bieten wir einen MINT-Unterricht an, in dem die Kinder im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik ihren Neigungen nach­gehen können. Hier zu kann man sich bei der Anmeldung an der Schule beraten las­sen, ob diese Wahl für Ihr Kind in Frage kommt.

Wenn wir unsere neuen Schülerinnen und Schüler bis zu den Herbstferien schon näher kennen gelernt haben, teilen wir sie neben dem Forderschwerpunkt MINT weiteren Forder- und Förderkursen zu, um sie weitergehend zu unterstützen.

Alle Kinder durchlaufen im Deutschunterricht einen Rechtschreibtest der Hamburger Schreibprobe, um bereits zu Beginn der Erprobungsstufe Rechtschreibschwächen zu erkennen und diese dann im Förderkurs Deutsch möglichst beseitigen zu können.

Unser Musikbereich

Unsere Schule ist auch bekannt für ihren Musikbereich. Schülerinnen und Schüler können bereits bei der Anmeldung oder im Unterricht bis zu den Herbstferien ent­scheiden, ob sie ein Blasinstrument erlernen oder eine Vokalausbildung bekommen möchten, um im Chor mitzusingen.

Über den Unterricht hinaus

Um die Schule außerhalb des Unterrichts kennen zu lernen, haben die Kinder die Möglichkeit in mehreren Arbeitsgemeinschaften mitzuwirken. Besuchen können sie die Kletter-AG in unserer Sporthalle, die Garten-, Basketball- und Fußball AG. Das RSG bietet auch, so wie Sie es von der Grundschule kennen, eine Über­mittagsbetreuung an. Die kostenlose Betreuung wird von montags bis freitags angeboten (bis 15.30 Uhr) und ist auch flexibel buchbar.

Mit unserem Konzept zum Übergang haben wir in den letzten Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht und hoffen, dass sich alle unsere neuen Schülerinnen und Schüler im Schuljahr 2021/22 schnell bei uns wohlfühlen.

Der Übergang von der Grundschule zum Reinoldus- und Schiller-Gymnasium