Schülerbeitrag zur Aktion Stadtradeln

Du wolltest schon immer zeigen, was du drauf hast?

Du bist sportlich aktiv und willst dich messen?

Willst du den Klimaschutz fördern und gleichzeitig Spaß haben?

Dann mach mit beim Stadtradeln!

Spring auf dein Fahrrad und hilf deiner Stadt beim Kilometer-Sammeln für den Klimaschutz. Miss dich dabei mit anderen Städte, die ebenfalls das gleiche vorhaben. Am Ende werden auch die besten Städte mit super Preisen belohnt. Wie du mitmachst und wie das Ganze funktioniert, kannst du hier nachlesen.

Erfahrungen aus erster Hand

Am Reinoldus- und Schiller-Gymnasium macht die Mathe- und Musiklehrerin Melanie Guntermann mit und berichtet uns hier von ihren Erfahrungen und Beweggründe an diesem Projekt teilzunehmen:

Da die Schule einem neuen Thema nachgeht, dem „Globalen Lernen“, will sie dieses Thema weiter unterstützen. Das Thema beinhaltet unteranderem auch die Aktionen von „Fridays For Future“, welche sich ebenfalls den Klimaschutz beschäftigen.

Frau Guntermann betont auch, dass das Stadtradeln vielen Menschen einen Anreiz gibt, wieder Fahrrad zu fahren und es die Leute antreibt, auch nach dem Projekt weiter mit dem Fahrrad zu fahren. Sie findet es auch sehr schön zu sehen, wie viele Tonnen Co² man ganz einfach sparen kann.

Außerdem sind im Team, in dem Frau Guntermann mitmacht, schon 41 Leute und es kommen täglich welche dazu. Sie findet es schön zu sehen, dass eine Vielfalt von Menschen, die sie noch nicht mal kennt, inspiriert werden.

In Dortmund nehmen 1.324 aktive Radler in 223 Teams Teil, es wurden bisher 187.610 km gefahren und 27 Tonnen Co² gespart. (Stand: 17.09.2019)

Was ist Stadtradeln?

Beim Stadtradeln geht es darum, so viele Kilometer wie möglich mit dem Rad anstatt mit dem Auto für mehr Klimaschutz, Radförderung und mehr Lebensqualität in den Kommunen zurückzulegen. Außerdem sollte man den Spaß beim Fahrradfahren nicht vergessen.

Wann wird geradelt?

Das STADTRADELN findet jährlich vom 1. Mai bis 30. September an 21 aufeinanderfolgenden Tagen statt. Wann es losgeht, bestimmt die Kommune selbst. Dieses Jahr findet das Stadtradeln in Dortmund vom 02.09. – 22.09.2019 statt.

Wie kann ich mitmachen?

– Eine Anmeldung durch die Kommune (Stadt, Gemeinde, Landkreis) ist Voraussetzung für die Teilnahme.

– Du kannst dich unter stadtradeln.de/radlerbereich registrieren und einem bereits vorhandenen Team beitreten, oder ein neues gründen. Um dem Dortmunder Team beizutreten, musst du in Dortmund wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen. Jedoch brauchst du mindestens zwei Personen in einem Team, denn „Teamlos“ den Klimaschutz fördern geht nicht. Alternativ kann dem „Offenen Team“ beigetreten werden, das es in jeder Kommune gibt.

– Zugelassen sind alle Fahrzeuge, die im Sinne der StVO als Fahrräder gelten (dazu gehören auch Pedelecs bis 250 Watt).

Wie sammle ich Kilometer?

– Jeder Kilometer, der während der dreiwöchigen Aktionszeit mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann online unter stadtradeln.de eingetragen oder direkt über die STADTRADELN-App getrackt werden.

– Bis einschließlich zum letzten Tag können neue Teams gegründet werden.

– Registrierte Teilnehmer können ihre Kilometer auch sieben Tage nach dem Aktionszeitraum nachtragen.

Wer gewinnt beim Stadtradeln?

Es werden in zwei verschiedenen Aspekten und fünf Größenklassen prämiert:

  1. Die Fahrradaktivsten Kommunalparlamente
  2. Die Kommunen mit den meisten Radkilometern (absolut)

Außerdem werden in beiden Kategorien die jeweils beste Newcomer-Kommune je Größenklasse geehrt.

Enes, Q1

Schülerbeitrag zur Aktion Stadtradeln