Kick Racism Out !

Vorbei an dem Gegenspieler, kurzes Dribbling, ausholen…

…Schuss, Tor und jubelnde Teams!

Solche Emotionen der Stufe 6 erfüllten am Donnerstag, den 19. September 2019, den Schulhof des Reinoldus- und Schiller-Gymnasiums.

Mithilfe des BvB-Fanprojektes hatte unsere Schule die Möglichkeit das „Street Kick-“ Fußballturnier zu organisieren und durchzuführen. Ausschlaggebende Gründe für die Umsetzung des Turniers waren Aspekte, wie die Gemeinschaft zwischen den Klassen durch Zusammenarbeit zu stärken. Ein weiterer Vorteil war zudem, dass jeder das Recht hatte, eigenständig zu entscheiden, ob er aktiv, oder passiv sein Team unterstützen möchte. Außerdem wurde ein aufblasbares Tor mit automatischer Kilometer-pro-Stunde-Anzeige aufgebaut. Auch hier hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit sportlich aktiv zu sein und sich zu verbessern. Beweggründe für das Thema Sport waren unter anderem, die nicht vorhandene Ausgrenzung durch Sprache oder Ähnlichem. Der Fokus lag auf den Gemeinsamkeiten und nicht auf den Unterschieden. Des Weiteren spielten gesundheitliche Aspekte eine wichtige Rolle. Im Vordergrund stand vor allem die Freude an Bewegung in der Natur. Dementsprechend wurde ein Wassermobil organisiert, das alle Schülerinnen und Schüler kostenlos mit frischem Wasser versorgte. Nach jeweils fünf Minuten war ein Spiel entschieden und die darauffolgenden, selbst gebildeten, und gemischten Mannschaften betraten das Feld.

Die Atmosphäre auf dem Turnier war durch die selten eingreifenden Schiedsrichter und die motivierende Musik aufgelockert. Zweck dieses Turniers war demzufolge auch die Einhaltung von Fairplay-Spielregeln.

Rückblickend ist die Aktion bei den Schülerinnen und Schülern sehr gut angekommen und sie würden sich freuen, wenn ein ähnliches Projekt erneut stattfinden würde. Das Organisationsteam erfreute sich vor allem daran, dass am Ende des Turniers der Spaß im Vordergrund stand.

 

Melissa und Maite, Q1

Kick Racism Out !