Business English – Schülerinnen und Schüler nehmen auch während Corona mit Erfolg an IHK-Prüfung teil

Zwei Jahre intensive Auseinandersetzung mit Geschäftsbriefen in der Fremdsprache Englisch, zusätzliches Vokabelpauken und die aktive Teilnahme an Rollenspielsituationen während des glücklicherweise wieder einsetzenden Präsenzunterrichtes haben sich gelohnt:

Zehn Schülerinnen und Schüler des aktuellen Wahlpflichtkurses „Business English“ unter der Leitung von Frau Rathmann sowie zwei Schülerinnen, die im vergangenen Jahr von Frau Jütte unterrichtet wurden, können sich freuen. Sie haben die Zertifikatsprüfung am 14. Juni vor Prüfern der IHK zu Dortmund abgelegt, welche ihnen nunmehr die „Zusatzqualifikation berufsorientierte Fremdsprache für Schüler allgemeinbildender Schulen“ bescheinigt – und dies mit vielfach ganz hervorragenden Ergebnissen!

Hinter diesem etwas sperrigen Titel verbirgt sich ein Angebot, dass Schülerinnen und Schüler bereits ab der Jahrgangsstufe 8 an Kommunikationsformen heranführt, die auf ähnliche Weise im Beruf verwendet werden. Die Jugendlichen lernen unter anderem den Bewerbungsprozess für ein Auslandspraktikum kennen, geben Informationen im Rahmen eines „Vermerks“ zielgerichtet weiter und trainieren, wie man in einem Bewerbungsgespräch einen positiven Eindruck hinterläßt – und dies alles in der Fremdsprache Englisch.

Am Reinoldus- und Schiller-Gymnasium versteht man dieses Angebot des Differenzierungsbereichs als einen weiteren wichtigen Baustein, der die Schülerinnen und Schüler bereits frühzeitig auf dem Weg der Berufswahl unterstützen und begleiten soll.

Business English – Schülerinnen und Schüler nehmen auch während Corona mit Erfolg an IHK-Prüfung teil