Unsere Schule steht für Toleranz, Vielfalt und Demokratie

Bild2
Bild2

Mit Sicher­heit ist das gro­ße Pla­kat auf dem klei­nen Schul­hof am Leh­rer­park­platz den meis­ten Schü­le­rin­nen und Schü­lern schon auf­ge­fal­len, jedoch wis­sen nur weni­ge, was es eigent­lich mit dem Pla­kat auf sich hat.

Das auf­fal­lend gelb strah­len­de Pla­kat mit den Wör­tern „Wir alle ste­hen für Viel­falt, Tole­ranz und Demo­kra­tie“ ist ein  Aus­druck für Enga­ge­ment, für den sich das Reinol­dus- und Schil­ler-Gym­na­si­um und die Wil­helm Busch Real­schu­le in Punk­to Tole­ranz, Viel­falt und Demo­kra­tie ent­schie­den haben. 

Wie der „Nord­stadt­blog­ger“ schreibt, wur­de die Idee der Pla­ka­te zuerst dem Ober­bür­ger­meis­ter Dort­munds Ulrich Sier­au von Schü­lern der genann­ten Schu­len vor­ge­stellt und über die Grün­de, näm­lich die Pro­jek­te der bei­den Schu­len, wie zum Bei­spiel die Amnes­ty Inter­na­tio­nal AG am Reinol­dus- und Schil­ler Gym­na­si­um oder dem Pro­jekt „Sei­fen­kis­ten­ren­nen“, wo die Wil­helm Busch Real­schu­le sich sozi­al enga­giert, geredet.

Die­se Idee wur­de von meh­re­ren Orga­ni­sa­tio­nen und Ver­bän­den unter­stützt. Die Ver­bän­de und Orga­ni­sa­tio­nen sind: Char­ta der Viel­falt, Wir ALLE sind Dort­mund und das Regio­na­le Bildungsbüro.

Die Char­ta der Viel­falt beschäf­tigt sich seit Dezem­ber 2006 im Auf­trag von Unter­neh­men mit der För­de­rung von Orga­ni­sa­tio­nen, die Viel­falt unter­stüt­zen. Das Ziel die­ser Orga­ni­sa­ti­on ist die Wert­schät­zung und Aner­ken­nung von Viel­falt in Unter­neh­men vor­an­zu­brin­gen. Orga­ni­sa­tio­nen sol­len ein Arbeits­um­feld haben, bei wel­chem Vor­ur­tei­le nicht vor­han­den sind. Wei­ter beschrei­ben sie, dass das Geschlecht und die Geschlech­ter­iden­ti­tät, ihre Natio­na­li­tät und Her­kunft sowie ihre Reli­gi­on und Welt­an­schau­ung wert­ge­schätzt wer­den und nicht für Nach­tei­le oder Vor­tei­le sor­gen soll. Noch habe das Alter oder die sexu­el­le Ori­en­tie­rung gewis­se Effek­te auf die Arbeit. Die Urkun­de, wel­che bereits 3000 Unter­neh­men unter­zeich­net haben, kann als Herz­stück der Char­ta der Viel­falt beschrie­ben werden. 

Die zwei­te betei­lig­te Orga­ni­sa­ti­on „Wir ALLE sind Dort­mund“ ist eine Kam­pa­gne für ein welt­of­fe­nes Dort­mund. Sie bringt die mus­li­mi­sche, jüdi­sche, evan­ge­li­sche und katho­li­sche Reli­gi­on zusam­men und stellt sich gegen islam­kri­ti­sche und anti­se­mi­ti­sche Bewegungen.

Das Regio­na­le Bil­dungs­bü­ro im Bereich Schu­le- und Unter­richts­ent­wick­lung ver­sucht an Dort­mun­der Schu­len allen Kin­dern und Jugend­li­chen eine gute Bil­dungs­chan­ce zu öff­nen und ver­netzt die Arbeit ver­schie­de­ner Akteu­re im Bereich Bil­dung. Die­se För­de­rung von Schul­ent­wick­lung wird durch zivil­ge­sell­schaft­li­che Part­ner­schaf­ten und Stif­tun­gen finanziert.

Thor­ben und Mar­cel, Q1