Hoch hinaus – Aber sicher!

„Zu“ „Ist zu!“ „Und ab!“ – Diese Kommandos und ihre Bedeutung lernt man in der Kletter-AG. Auch andere Fertigkeiten, wie das präzise Treten und energiesparendes Klettern, erlangt man. 2014 wurde in der neuen Halle die Kletterwand installiert und 2015 daraufhin erstmals die Kletter-AG angeboten.

Unter der Leitung von zwei erfahrenen Kletterinnen, Frau Neuhaus und Frau Kullik, findet die Kletter-AG für Anfänger für die Stufen 5-7 donnerstags in der 7. Stunde in der neuen Sporthalle statt. Zusätzlich kommen alle interessierten Kletterprofis der Stufen 5-8 jeden zweiten Mittwoch in der Kletterhalle Bergwerk zusammen, um gemeinsam die kniffligen Routen unsicher zu machen.

 

Mit viel Freude und Begeisterung trainieren die SchülerInnen nicht nur das namensgebende Klettern selbst, sondern auch das überlebenswichtige und anspruchsvolle Sichern der eigenen Gruppenmitglieder. Aber bevor man sich an das Sichern wagen kann, muss man sich natürlich auch erst mit den Grundsätzen des Kletterns vertraut machen sowie mit den nötigen Materialien. Dazu gehören z.B. die Regeln zum Partnercheck, die 3 K’s: Klettergurt, Karabiner, Knoten.

„Klettern ist für meinen Schulalltag eine große Bereicherung. In der Kletter-AG lernt man sich auf seine eigene Körperkraft zu verlassen, darum verbessern sich Körperkontrolle und Selbsteinschätzung“, erzählt ein begeisterter Achtklässler.

Wenn man über diese und weitere Fähigkeiten verfügt, kann man sich nach einer erfolgreichen Prüfung sogar einen sogenannten Toprope-Kletterschein verdienen.

Trotz alle dem muss man während der spaßigen Spiel- und Übungsphasen immer die Konzentration beibehalten, Verantwortung übernehmen und flexibel auf Situationen reagieren können, denn Klettern ist und bleibt eine körperlich sowie geistig anspruchsvolle Tätigkeit.

Wenn euer Interesse jetzt geweckt ist, guckt doch gerne mal vorbei. Und vergesst nicht: „Partnercheck sonst, Partner weg!“ 😉

 

Andreas und Elena, Q1

Hoch hinaus – Aber sicher!