Von Sternen und Galaxien: Der Astronomieprojektkurs am RSG

Wie schön wäre es, wenn man all die bezaubernden Sterne am Nachthimmel verstehen würde? Hat nicht jeder schon Mal davon geträumt, die Sterne hautnah durch ein riesiges Teleskop zu erleben?Diese und noch viele weitere Möglichkeiten bietet der Projektkurs Astronomie von Frau Hampel. Durch die Kooperation mit der Ruhr-Uni Bochum war es uns möglich, Doktoranden undDoktorandinnen bei der Arbeit an wichtigen wissenschaftlichen Projekten über die Schulter zu gucken. So konnten wir zum Beispiel das einsame Leben in der trockensten Wüste der Welt in Chile, wo eine große Sternwarte der Ruhr-Uni Bochum steht, miterleben. Durch die wöchentliche Vorbereitung im Astronomieunterricht eigneten wir uns die wichtigsten Grundlagen in Bereich Spektroskopie, Sternbeobachtung und weiteren Themen an, wobei Prof. Dr. Chini von der Ruhr-Uni Bochum zwei spannende Vorträge über sein derzeitiges Forschungsthema, Exoplaneten und Doppelsterne, hielt. Den Höhepunkt bildete der Besuch der Schulsternwarte am Carl-Fuhlrott-Gymnasium in Wuppertal. Mit professioneller Ausrüstung und langer und spannender Vorbereitung bekamen wir die Chance sogar zahlreiche Himmelsobjekte, die mit dem bloßen Auge nicht zu sehen sind, aufzunehmen und zu beobachten. Gleichzeitig wurde es uns von Herrn Koch, dem Leiter der Sternwarte, ermöglicht den Umgang mit höchstwertigster Ausrüstung zu lernen und anschließend die entstandenen Bilder selbst zu bearbeiten. Astrophysik ist nur ein Projektkurs von mehreren. Gemeinsam haben sie aber alle, dass die Leistungim Projektkurs mit einer halbjährlichen Projektmappe festgelegt wird und in der Q1 eine Facharbeit ersetzt. Will man keine Facharbeit schreiben ist ein Projektkurs also eine gute Alternative. Insgesamt bot uns dieser Unterricht die Chance den faszinierenden Weltraum aus ganz neuen Blickwinkeln zu betrachten.

Adam & Niklas, Q1

 

Von Sternen und Galaxien: Der Astronomieprojektkurs am RSG