Bundesjugendspiele 2022

image0
image0

Neu­er Stand­ort, span­nen­de Wett­kämp­fe und ein Wie­der­ho­lungs­tä­ter — bei bes­tem Wet­ter und in die­sem Jahr in direk­ter Nach­bar­schaft zur Schu­le tra­ten am ver­gan­ge­nen Frei­tag (10.06.22) die Jahr­gangs­stu­fen 5, 6 und 7 des Reinol­dus- und Schil­ler-Gym­na­si­ums in den leicht­ath­le­ti­schen Dis­zi­pli­nen Lau­fen, Sprin­gen und Wer­fen gegen­ein­an­der an.

Auf­grund von Bau­ar­bei­ten in der Roten Erde fan­den in die­sem Jahr die Bun­des­ju­gend­spie­le zum ers­ten Mal in neu­er Umge­bung auf der Bezirks­sport­an­la­ge Bum­mel­berg in Dorst­feld statt, was sich im Nach­hin­ein als gro­ßer logis­ti­scher Glücks­griff erwies und im kom­men­den Jahr sicher­lich eine Wie­der­ho­lung erfah­ren dürfte.

Nach­dem die Jahr­gangs­stu­fe 6 den Wett­kampf­tag in vier Dis­zi­pli­nen bereits erfolg­reich eröff­nen konn­te, galt es für unse­re Jüngs­ten sich zum ers­ten Mal am RSG im Sprint, Weit­wurf und Weit­sprung sport­lich zu bewei­sen. Im Sport­un­ter­richt gut vor­be­rei­tet gaben alle 5. Klas­sen ihr Bes­tes und erziel­ten im Wett­streit um die begehr­ten Urkun­den her­vor­ra­gen­de Ergeb­nis­se. Glei­ches galt im wei­te­ren Ver­lauf des Wett­kampf­ta­ges für die Klas­sen 7.

Zum Abschluss jeder Jahr­gangs­stu­fe folg­te dann das eigent­li­che High­light der Spie­le — die Staf­fel­läu­fe. Hier­bei kam es bei den 6ern zu einem wah­ren sport­li­chen Dra­ma zwi­schen den Klas­sen 6a und 6b. Nach inten­si­ven 350m kol­li­dier­ten hier­bei erst auf der Ziel­ge­ra­den zwei der Schluss­läu­fer, sodass sich die Chan­cen auf den Sieg urplötz­lich in Luft auf­lös­ten. Nutz­nie­ßer war die 6c, die sich dadurch die ima­gi­nä­re Gold­me­dail­le umhän­gen konnte.

Ähn­lich span­nend lief es bei den 5ern. In einem beein­dru­cken­den Ren­nen gelang der Klas­se 5b vom Start weg jedoch ein sou­ve­rä­ner Lauf mit feh­ler­frei­en Wech­seln und einem am Ende ver­dien­ten Sieg. Den eigent­li­chen Thril­ler lie­fer­ten sich aller­dings die bei­den Par­al­lel­klas­sen 5a und 5c. Im Kampf um Platz 2 hielt die Span­nung bis auf die letz­ten Meter, sodass sich letzt­lich im Foto­fi­nish die 5c noch über Sil­ber freu­en konnte.

Als wah­rer „Wie­der­ho­lungs­tä­ter“ und ver­dien­ter Sie­ger im Staf­fel­ren­nen des Jahr­gangs 7 durf­te sich nach dem Erfolg im ver­gan­ge­nen Jahr auch bei den dies­jäh­ri­gen Spie­len durch einen unge­fähr­de­ten Start-Ziel-Sieg die 7c als Cham­pion fei­ern las­sen. Mit drei Sekun­den Vor­sprung ver­wies sie die Klas­sen 7d, 7a und 7b auf die Plätze.

Staf­fel­er­geb­nis­se:

(1.) 6c 1:08,67                       (1.) 5b 1:08,58           (1.) 7c 1:02,26                      

(2.) 6b ohne Zeit                   (2.) 5c 1:10,90           (2.) 7d 1:05,29

(3.) 6a dis­qua­li­fi­ziert            (3.) 5a 1:10,96           (3.) 7a 1:06,89

                (4.) 7b 1:08,88

Die Fach­schaft Sport freut sich über die her­vor­ra­gen­den Leis­tun­gen aller Schü­le­rin­nen und Schü­ler und blickt erwar­tungs­froh bereits auf die Bun­des­ju­gend­spie­le im Schul­jahr 2022/23. READY, SET — GO!