Reinoldus- und Schiller-Gymnasium

Große Messe für unsere Zukunft

IMG 4768
IMG 4768

Bereits vor eini­gen Wochen wur­de unse­rer Q1 die Voca­ti­um-Mes­se vor­ge­stellt und wärms­tens ans Herz gelegt, die­se am 09. bzw. 10. Mai in den West­fa­len­hal­le zu besu­chen, um sich mit ihren Wunsch­be­ru­fen ein­mal auseinanderzusetzen.

Am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag reis­te nur ein klei­ner Teil der Jahr­gangs­stu­fe Q1 in die West­fa­len­hal­le, um sich mit ihrem Wer­de­gang nach der Schul­lauf­bahn zu beschäf­ti­gen. Schon die Anfahrt gestal­te­te sich, auf­grund der Sper­rung der Eisen­bahn­brü­cke, schwierig.

An der West­fa­len­hal­le ange­kom­men, kam die ers­te Hür­de, die Suche nach Hal­le 8, wel­che aber alle durch die lau­fen­den Schü­ler­mas­sen bewäl­ti­gen konn­ten. Trotz eines Lage­plans fiel es unse­ren Schü­le­rin­nen und Schü­lern schwer, sich bei der Viel­zahl von Aus­stel­lern ori­en­tie­ren zu kön­nen. Nach­dem man sich durch einen Rund­gang oder auch mit Hil­fe der Infor­ma­ti­on zurecht­ge­fun­den hat­te, ging es dann zu den bereits ver­ein­bar­ten Ter­mi­nen. Die­se Ter­mi­ne gestal­te­ten sich so, dass einer oder meh­re­re Schü­ler von einer Fach­kraft über das Unter­neh­men bezie­hungs­wei­se eine Uni­ver­si­tät infor­miert wur­den. Die­se klei­nen Grup­pen schu­fen den Raum für per­sön­li­che Fra­gen, Bewer­bungs­fra­gen oder auch für den rei­nen Infor­ma­ti­ons­fluss. Die Mög­lich­keit mit Berufs­er­fah­re­nen zu spre­chen, bestand auch ohne Ter­mi­ne durch­ge­hend, da man sich nur für 1–4 Ter­mi­ne anmel­den konn­te. Die Aus­stel­ler erteil­ten freund­lich Infor­ma­tio­nen, gaben Infor­ma­ti­ons­hef­te oder auch Wer­be­ge­schen­ke her­aus, um Schü­ler für ihren Beruf gewin­nen zu können.

Trotz eini­ger Ori­en­tie­rungs­schwie­rig­kei­ten und Orga­ni­sa­ti­ons­pro­ble­me unse­rer­seits, war die Voca­ti­um sehr anspre­chend gestal­tet. Für Jugend­li­che, die noch nicht wis­sen, wie ihr Weg nach der Schul­zeit aus­se­hen könn­te, ist die­se Mes­se eine super Chan­ce schon ein­mal mit Wunsch­be­trie­ben, Stu­die­ren­den oder mög­li­chen Hoch­schu­len ins Gespräch zu kommen.

Wir kön­nen allen Schü­le­rin­nen und Schü­lern nur emp­feh­len an noch fol­gen­den Mes­sen teil­zu­neh­men, denn so eine Chan­ce sich wirk­lich gut infor­mie­ren zu kön­nen, gibt es nur selten.

Cour­teney, Q1